FRESH setzt ein Stück Zukunft um.

FRESH ist die weltweit erste urbane Salzwasser-Fischfarm. Sie hat nur wenig mit einer herkömmlichen Meeresfischzucht gemein. Denn FRESH produziert erstklassigen Meeresfisch ressourcenschonend im geschlossenen Kreislauf und ohne Zugang zum Meer. Die Nähe zu den Konsumenten spart nicht nur Transportwege sondern garantiert auch eine bisher unerreichte Frische. FRESH produziert nach höchsten Qualitäts-Standards und setzt dabei konsequent auf Natürlichkeit.

FRESH engagiert sich für eine nachhaltige Welt.

Die Konsumenten stellen zurecht immer größere Ansprüche an Nachhaltigkeit, Gesundheit, Ökologie aber auch an den Genuss. Zeitgemäße Nahrungsmittel müssen diesen Ansprüchen gerecht werden. Es sind Lösungen gefragt, welche die steigende Nachfrage nach Fisch zukunftsorientiert abdecken können.

 

Diesen Herausforderungen stellt sich FRESH.

Weltweit steigt in den nächsten Jahrzehnten die Nachfrage nach Nahrungsmitteln weiter massiv an, so auch nach Fisch.

Mehr über globale Herausforderungen erfahren...

FRESH Fische sind mit einem FCR* von 1.4 eine sehr effiziente tierische Proteinquelle. Der Fish-in Fish-out Index (FIFO) beträgt 0, denn FRESH nutzt keine Futterfische aus dem Meer.

* = kg Futter pro kg Wachstum

Der Wildfischfang stagniert, gleichzeitig steigt der Fangaufwand immer stärker an. Die negativen ökologischen Auswirkungen sind immens.

Die durchschnittliche Transportdistanz einer Tonne wild gefangenen Fisches beträgt 2’240 Kilometer, der entsprechende Erdölverbrauch übersteigt die im Fisch enthaltene Energie um den Faktor 12.

Quelle: „Carbon footprint of fisheries“ North sea foundation, 2011

Konventionelle Meeres-Fischzucht belastet sensible Ökosysteme im Meer und an den Küsten massiv. FRESH produziert erstklassigen Meeresfisch unabhängig vom Meer ohne Schädigung der Umwelt.

Die FRESH-Fische werden von „Friends of the Sea“ für ausgezeichnete Nachhaltigkeit zertifiziert.

FRESH ist Teil der Lösung.

FRESH zieht Meeresfische mit einem neuartigen System eines geschlossenen Wasserkreislaufes auf ohne die Umwelt zu schädigen. Dank geringem Landverbrauch wird wertvoller Lebensraum geschützt. Der geschlossene Wasserkreislauf ist besonders ressourcenschonend und reduziert den Frischwasserbedarf auf unter 1%. Die Energie stammt bereits heute teilweise aus der eigenen Solaranlage und wird bis 2017 zu 100% aus erneuerbaren Quellen stammen. Die Produktionsstandards von FRESH werden regelmäßig von unabhängigen Stellen geprüft. Seit März 2016 stammt unser Futter aus biozertifizierter, nachhaltiger Quelle, ist frei von jeglichen Giftstoffen und enthält auch kein Ethoxyquin. Alle marinen Futter-Rohstoffe (Fischöl und Fischmehl) von FRESH stammen aus der Verarbeitung von MSC zertifizierten Meeresfischen für die menschliche Ernährung. Der FIFO (Fish-in Fish-out Ratio) von FRESH beträgt darum 0. Die kurzen Transportwege zu den Kunden und die Vermeidung von Flugmeilen sparen Energie und helfen den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. FRESH bietet attraktive lokale Arbeitsplätze und setzt auf faire Beziehungen zu allen Geschäftspartnern.

Was ist Ethoxyquin?

Der Futtermittelzusatz Ethoxyquin (E 324) ist in Europa als Antioxidans zugelassen und wird in großem Umfang zur Konservierung von Fischfutter für Aquakulturen eingesetzt.  Das oxidative Abbauprodukt Ethoxyquin-Dimer reichert sich im Fischgewebe und auch im menschlichen Fettgewebe an. FRESH setzt darum nur ethoxyquin-freies, zertifiziertes Biofutter aus Europäischer Produktion ein.

Was heisst FCR? 

Die Kennzahl FCR (Feed Conversion Rate) drückt die Effizienz der Futterverwertung aus und gibt Auskunft, wieviel Kilo Mischfutter nötig sind, um ein Kilo Wachstum zu erzielen. Fische sind eine sehr effiziente tierische Proteinquelle. Mit einer Feed Conversion Rate von 1.4 stehen FRESH Fische verglichen mit Rind (5.5-10), Schwein (2.5-4.5) oder auch Hühnerfleisch (1.5-2.0) ausgezeichnet da.

 

Was bedeutet FIFO? 

Die Kennzahl FIFO (Fish in Fish out) drückt die verfütterte Fischmenge aus und gibt Auskunft, wieviel Futterfisch aus dem Meer nötig sind, um einen Fisch aufzuziehen. Der FIFO-Index von FRESH beträgt den Idealwert 0, denn es werden keine Wildfische für die Erzeugung des FRESH Futters gefangen. 
Zum Vergleich: Der FIFO für Lachs beträgt je nach Berechnungsmethode 4.9 (1) resp. 2.22 (2), für Forelle 3.4 (1) resp. 1.9 (2), für Aale 3.1 (1) resp. 2.9 (2)

(1) Berechnung nach Tacon & Metian
(2) Berechnung der International Fishmeal & Fish Oil Organisation (IFFO), welche die Nutzung mariner Rohstoffe aus Verarbeitung und Beifang berücksichtigt.